Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

austoben

aus|to|ben
V.
1, hat ausgetobt
I.
mit Akk.
hemmungslos und laut zum Ausdruck bringen;
seinen Zorn a.
II.
refl.
sich a.
1.
wild, lebhaft herumlaufen und schreien, lärmend spielen, seine Kräfte ungehemmt verausgaben;
Kinder wollen sich a.; er hat sich in seiner Jugend genügend ausgetobt
2.
seinen Gefühlen, Trieben hemmungslos Ausdruck geben;
man muss ihn sich a. lassen
3.
sich voll entladen;
das Gewitter, der Sturm hat sich ausgetobt
xxxAdobeStock_348682147.jpg
Wissenschaft

Rettung für kostbare Wracks

Viele historisch bedeutsame Schiffswracks aus Holz liegen noch auf Grund, weil Bergung und Konservierung bislang zu riskant und zu teuer waren. Nun haben Forscher eine Lösung gefunden – auf der Basis von Nanotechnik. von Rolf Heßbrügge Majestätisch überragt der haushohe und über 60 Meter lange Rumpf der „Vasa“ alle anderen...

Im Eis sind Mammutleichen gut konserviert (Illustration). ©Colossal Biosciences
Wissenschaft

Wiederauferstehung der Tiere

Als Mammut und Beutelwolf ausstarben, hinterließen sie Lücken im Ökosystem. Mit moderner Genchirurgie könnten Forscher Nachbildungen erschaffen.

Der Beitrag Wiederauferstehung der Tiere erschien zuerst auf...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon