wissen.de Artikel

Großer Tag für kleine Leute

Der wichtigste Tag im Leben eines Kindes ist sein Geburtstag. Eltern wissen ein Lied davon zu singen. Monatelang wird gezählt: „Wie viel mal noch schlafen?“ Unzählige Gäste werden je nach Freundschaftslage ein- und wieder ausgeladen. Rückt der ersehnte Augenblick näher, ist die Aufregung groß. Nicht zuletzt bei den Eltern, welche die Verantwortung für eine ganze Kinderschar tragen. Hier einige erprobte Tipps und Ideen für den großen Tag.

Monika Wittmann

Das Fest beginnt

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude! Beginnen Sie deshalb rechtzeitig mit den Vorbereitungen. Stellen Sie als erstes die Gästeliste zusammen. Wenn Ihr Kind den halben Kindergarten oder die ganze Schulklasse einladen will, vereinbaren Sie mit ihm eine Höchstzahl. Eine praktische Faustregel sagt: pro Lebensjahr ein Gast. Sonst werden dem Kind die Eindrücke zuviel - und Ihnen wächst die Party über den Kopf ...

Lassen Sie Ihr Kind sein Wunschmenü zusammenstellen. Erkundigen Sie sich vorsichtshalber, ob ein Gast unter einer Nahrungsmittel-Allergie leidet. Evtl. müssen Sie eine Ersatzspeise anbieten.

Schreiben Sie gemeinsam die Einladungen und basteln Sie zusammen Deko-Material. Ohne Zwang und nur solange Ihr Kind dazu Lust hat. Für eine Ringel-Girlande schneiden Sie ca. 10 bis 20 cm lange Streifen aus Tonpapier. Kleben Sie den ersten Streifen zu einem Ring. Dann schieben Sie den nächsten Streifen durch den Ring und kleben ihn wieder zusammen. Die Ringe sollen wie die Glieder einer Kette zusammenhängen.
Am Festtag darf Ihr Kind mithelfen. So vergeht die Zeit schneller. Lassen Sie es den Tisch decken und mit Süßigkeiten, bunten Servietten, Luftballons und Luftschlangen schmücken.

Sind die Gäste endlich angekommen, gehen die Geschenke im Trubel meist völlig unter. Da wird in Windeseile das Papier heruntergerissen und schon nach dem nächsten Päckchen gegriffen. Doch jeder kleine Gast ist stolz, wenn sein Präsent die volle Aufmerksamkeit erringt. Dazu eignet sich das Auspackspiel:

  • Jedes Kind legt sein Mitbringsel auf einen kleinen Tisch.
  • Zuerst gibt's den Geburtstagskuchen, danach spielen die Kinder Flaschendrehen: Dazu sitzen die Kinder im Kreis auf dem Boden.
  • Nun dreht das Geburtstagskind die Flasche.
  • Das Kind auf den der Flaschenhals zeigt, darf als erstes sein Geschenk überreichen.
  • Ist das Päckchen geöffnet und gebührend gewürdigt, geht das Spiel weiter.

Alles rund um den Geburtstagsschmaus von Strohhalmen bis hin zu Lampions ist hier zu finden.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren