wissen.de
Total votes: 151
wissen.de Artikel

Wie läuft die Papstwahl ab?

Früher haben Kaiser und Könige den Papst bestimmt, heute sind es die Kardinäle. Das mittelalterliche Relikt der Papstwahl ist damit ein wenig demokratischer geworden.

Regeln aus dem Mittelalter

Das Konklave
Das Konklave

Blick am 19.04.2005 in die Sixtinische Kapelle im Vatikan, in der sich die 115 Kardinäle im Konklave für den deutschen Kardinal Ratzinger als neuem Papst entschieden.

Nur der Papst kann Neuerungen zur Papstwahl erlassen. Und viele Pontifizes machten Gebrauch von diesem Vorrecht. Im Kern aber ist die Papstwahl noch immer ein mittelalterliches Relikt. Sie wird nach Regeln vollzogen, die im Laufe von beinahe einem Jahrtausend zu einer Ordnung gewachsen sind, die dem Amt seine unvergleichliche Beständigkeit gegeben hat. Nahezu jede Vorschrift ist Antwort auf eine Krise, eine Bedrohung, auf einen dringenden Reformbedarf gewesen. Jede Regel ein Versuch, das Amt von politischer Beeinflussung und von innerkirchlichen Machtkämpfen frei zu halten.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
aus der wissen.de Redaktion
Total votes: 151