wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Ekloge

Ek|lo|ge
f.
11
altrömisches Schäfer, Hirtengedicht
[< 
griech.
ekloge
„Auswahl, ausgewähltes Stück“, in der altröm. Literatur „auserwähltes, auserlesenes Gedicht“, später auf die Hirtengedichte beschränkt]
Total votes: 0