wissen.de
Total votes: 29
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Fideikommiss

Fi|dei|kom|miss
[i:]
n.
1
; früher
unverkäufliches, unbelastbares und nur im Ganzen vererbliches Landgut
[< 
lat.
fideicommissum
„auf Treu und Glauben anvertrauter Vermögensteil“, < 
lat.
fides,
Gen.
fidei,
„Vertrauen, Glaube“ und
committere
„übergeben, trauen“]
Total votes: 29