wissen.de
Total votes: 25
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Flotzmaul

Fltz|maul
n.
4
; bes. bei Rindern
breite, haarlose, feucht glänzende Stelle zwischen Nasenlöchern und Oberlippe
[wahrscheinlich zu
mhd.
vloz
„Katarrh“ im Sinne von „Fließendes“]
Total votes: 25