wissen.de
Total votes: 20
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

induzieren

in|du|zie|ren
V.
3, hat induziert; mit Akk.
etwas i.
1.
etwas (Allgemeines) aus dem Besonderen schließen;
etwas aus einem Einzelfall i.
2.
durch Induktion erzeugen;
Strom i.
3.
bewirken;
durch bestimmte Maßnahmen ein bestimmtes Verhalten i.; induzierte Reaktion
chemische Reaktion zwischen zwei Stoffen, die nur bei Anwesenheit eines dritten Stoffes (z. B. eines Katalysators) ausgelöst wird;
induziertes Irresein
Induktionskrankheit
[< 
lat.
inducere
„hineinführen, leiten“, zu
dux,
Gen.
ducis,
„Führer“]
Total votes: 20