wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Waffel

dieses Substantiv wurde im 17. Jh. aus
ndrl.
wafel „Waffel; Waffeleisen“ entlehnt, es beruht wie das Verb weben auf
idg.
*uebh „weben, flechten“, was „Gewebe“ als urspr. Bedeutung nahelegt; dass die gleichermaßen erfolgten romanischen Entlehnungen des
ndrl.
Wortes wie beispielsweise
frz.
gaufre auch „Wabe“ bedeuten, lässt darauf schließen, dass auch das zugrunde liegende
ndrl.
Wort zunächst in diesem Sinne verwendet wurde, bevor es seine jetzige Bedeutung „Gebäck mit wabenförmiger Musterung“ annahm
Total votes: 0