Wahrig Herkunftswörterbuch

Fundamentalismus

Fundamentalismus
Ursprünglich war der Fundamentalismus (von
lat.
fundamentum „Grundlage“, zu fundus „Boden, Grundlage“) eine konservative Bewegung in der evangelischen Kirche Nordamerikas.
Sie lehnte die Bibelkritik ab und setzte der Darwin'schen Evolutionstheorie die wörtliche Auslegung der (irrtumsfreien) Heiligen Schrift entgegen. Namensgebend für die Bewegung wurde die zwischen 1910 und 1915 veröffentlichte Schriftenreihe „The Fundamentals“, in der Aufsätze über grundsätzliche Werte des christlichen Glaubens erschienen. 1918 entstand die „World's Christian Fundamental Association“. Dagegen wird als katholischer Fundamentalismus die Gegenbewegung zum Zweiten Vatikanischen Konzil 19611963 bezeichnet. Der islamische Fundamentalismus, der für kompromisslose und antiwestliche Strömungen steht, fordert die wörtliche Befolgung des Korans. Doch es gibt nicht nur religiöse Fundamentalisten: In allen gesellschaftlichen Gruppen bezeichnet man mit diesem Begriff Konservative, die nicht bereit sind, ihre Positionen infrage zu stellen.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte