wissen.de Artikel

"Lauter Lieblingsflüsse"

Ric Driediger fühlt sich jedes Mal wie ein Fisch auf dem Trockenen, wenn er in die Stadt fahren muss. Der Lärm, die Lichter und die Hektik lösen bei ihm Stress aus. Umso erleichterter ist er, wenn es für ihn wieder Richtung Heimat geht. Seine Heimat, das ist Missinipe, ein  kleines Dorf am Ufer des Otter Lake im Norden Saskatchewans. Dort betreibt Driediger seit über 20 Jahren ein Kanugeschäft und kennt die Gewässer in der Umgebung wie seine Westentasche. Wenn er nicht der Richtige für eine paar Insider-Tipps ist, wer dann? [[{"type":"media","view_mode":"media_small","fid":"15704","attributes":{"alt":"","class":"media-image","typeof":"foaf:Image"}}]]

aus der wissen.de-Redaktion

wissen.de: Was erwartet denn einen Kanuten oder Wassersportler in den Seen und Flüssen Saskatchewans?

 

Ric Driediger: Die Flüsse hier sind eher wie eine Aufeinanderfolge von Seen, die durch Stromschnellen und Wasserfälle verbunden sind. Da bekommt man beim Paddeln von allem etwas geboten: ruhige Seen, reißendes Wildwasser und eine tolle Aussicht. Zum einen gibt es da natürlich die sportliche Herausforderung. Zum anderen ist die Umgebung teilweise so ruhig und friedvoll, dass es beinahe magisch ist. Ich kann nur sagen: Ein schöneres Gebiet zum Paddeln gibt es nicht. Und glauben Sie mir: Ich bin schon in vielen Gegenden gepaddelt. 

 

wissen.de: Wie sind Sie denn überhaupt auf die Idee gekommen, sich ausgerechnet hier niederzulassen?

 

Ric Driediger: 1972, mit 18 Jahren, war ich hier, um meine allererste Kanu-Tour zu machen. Die Landschaft hat mich ganz einfach überwältigt. Die unendlichen Wälder ... Ich kannte doch nur die Prärie, die sanft geschwungenen Grashügel und riesigen Weizenfelder aus meiner Heimat im Süden von Saskatchewan. Und dann das viele Wasser hier ... Von da an habe ich als Kanuführer gearbeitet und in meiner Freizeit mit einem Kumpel die besten Routen ausgekundschaftet.

 

wissen.de: Das klingt alles so einfach! Mal ehrlich: Ging das alles so reibungslos? Gab es vielleicht den einen Moment, den einen Fluss oder See, der den Ausschlag gegeben hat?

 

Ric Driediger: Also, ich bin der einzige Sohn eines Farmers. Natürlich musste ich mich - ganz bildlich gesprochen - irgendwann entscheiden zwischen Mähdrescher und Kanu. Und dafür habe ich mich auf den Weg zum McLennan Fluss gemacht, der rund 200 Kilometer nördlich von der Stadt La Ronge liegt. Dort kann ich am besten nachdenken. Ganz häufig fragen mich übrigens Touristen nach meinem Lieblingsfluss. Wissen Sie, was ich darauf immer sage: Das ist der Fluss, auf dem ich gerade unterwegs bin.

 

wissen.de: Haben Sie denn noch einen ganz heißen Tipp?

 

Ric Driediger: Der Paull River ist toll! Das ist ein Zufluss in den größeren Churchill River im Norden der Provinz. Die Landschaft ist atemberaubend. Da können Sie schon mal dem ein oder anderen Schwarzbären oder auch Elch begegnen. Früher haben wir uns immer einen Platz oben am Wasserfall gesucht und sind auf dem Hintern heruntergerutscht. Oder wir haben an einer bestimmten Stelle hinter dem Wasserfall gesessen wie in einem Jacuzzi. Bei dieser Riesenauswahl an Flüssen in Saskatchewan, da findet jeder ganz von selbst seinen Lieblingsplatz.

 

wissen.de: Vielen Dank für das Gespräch!

 

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren