wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Gynäkologie

[griechisch]
Frauenheilkunde
ein Fachgebiet der Medizin, dessen Gegenstand die Erkennung und Behandlung der Frauenkrankheiten ist. Während die eng mit der Gynäkologie zusammenhängende Geburtshilfe, die ursprünglich nur von Frauen (Hebammen) ausgeübt wurde, in ihren Anfängen so alt wie die Menschheit ist, hat sich die Gynäkologie als eigenes Fachgebiet erst verhältnismäßig spät entwickelt, besonders die moderne operative Gynäkologie (chirurgische Gynäkologie), zu deren Begründern der Amerikaner Marion Sims (* 1813,  1883) gehört. Unter den vielen Ärzten, die als praktische Ärzte, Geburtshelfer und Chirurgen im 19. Jahrhundert die Entwicklung der Gynäkologie in Forschung und Praxis vorantrieben, ist besonders A. Hegar als einer der „Väter der modernen Gynäkologie“ zu nennen. Neben der hoch entwickelten gynäkologischen Operationstechnik ist heute die Hormonbehandlung in der Gynäkologie wichtig.
Total votes: 0