Wahrig Herkunftswörterbuch

gewähren

mhd.
gewern geht zusammen mit
altfrz.
wera „Gewähr leisten“ auf
germ.
*weræ „gewähren“ zurück, das seinerseits auf
idg.
*werə „achten, wahrnehmen“ beruht; die Fügung jemanden gewähren lassen beruht auf
mhd.
gewerden lazen „in Ruhe lassen, tun lassen“ und wurde erst im Nachhinein lautlich angepasst, ist also etymologisch abzugrenzen; das vom Verb abgeleitete Substantiv
Gewähr
„Bürgschaft, Sicherheit“ war zunächst ein Begriff der Rechtssprache, gelangte aber später zusammen mit
gewährleisten
in die Hochsprache
sciencebusters_NEU.jpg
Wissenschaft

Ich schmier’ Dir eine, Du Stinkbier!

Die Sonne steht schon hoch am Himmel, und in der Sommer-Regel steht: ordentlich eincremen. Wer kleine Kinder hat, der weiß, das kann ein Riesenvergnügen für die ganze Familie sein, vor allem, wenn man es schon eilig hat, außer Haus zu kommen. Auch Erwachsene sind oft noch der Meinung, man müsse die Haut lediglich zu Beginn […]...

Pflanzen, Biofilter
Wissenschaft

Pflanzen als Biofilter

Forschende reinigen verseuchte Böden und Gewässer etwa mithilfe von Schilfgewächsen. Auf diesem Weg lassen sich gezielt Rohstoffe gewinnen. von CHRISTIAN JUNG Abgelagert in den Böden oder gelöst in den Gewässern der Erde: Weltweit werden riesige Mengen von Substraten an Orten gemessen, an denen sie ein enormes Schadstoffpotenzial...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon