Lexikon

Achtundsechziger

68er
auf die in der Bundesrepublik Deutschland 1968 kulminierenden politischen Aktionen der antiautoritärenStudentenbewegung zurückgehende Bezeichnung für Angehörige der Außerparlamentarischen Opposition. Der Bezeichnung Achtundsechziger liegt eine klischeehafte Typisierung zugrunde. Sie orientierte sich am spontan-revolutionären Impuls der Studentenbewegung, dem seinerzeitigen äußeren Erscheinungsbild der Jugendlichen (Parka, Jeans, lange Haare usw.) und dem gegen die während der 1960er Jahre geltenden gesellschaftlichen Normen gerichteten Lebensstil (Wohngemeinschaft, sexuelle Befreiung, Konsumverweigerung, Drogengenuss usw.).
Image
Copyright Issues
Außerparlamentarische Opposition: Kundgebung
Außerparlamentarische Opposition: Kundgebung
Rudi Dutschke, führender Kopf der antiautoritären Studentenbewegung Westberlins und der Bundesrepublik Deutschland (19651968) während einer Kundgebung

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache