wissen.de
Total votes: 27
LEXIKON

Analgkäse

Kunstkäse; Käseersatz; Käseimitat
käseähnliches Produkt, das nicht oder nur zu einem Teil aus Milch hergestellt wird. Das Milchfett wird durch pflanzliche Fette wie Palmöl ersetzt, zum Teil auch das Milcheiweiß durch Soja- oder Bakterieneiweiß. Weitere Zutaten wie Emulgatoren, Aroma- und Farbstoffe, Salz und Geschmacksverstärker dienen dazu, Geschmack und Aussehen dem jeweiligen Käsevorbild anzunähern. Analogkäse wird in Deutschland vorwiegend in der Gastronomie (z. B. für Pizza) und in Bäckereien (z. B. für Käsebrötchen) verwendet. Eine spezielle Kennzeichnungspflicht für Analogkäse besteht in der EU nicht, jedoch sind Bezeichnungen mit dem Wortbestandteil „Käse“ nicht erlaubt. Auf verpackten Lebensmitteln müssen alle Inhaltsstoffe in der Zutatenliste aufgeführt werden.
Total votes: 27