wissen.de
Total votes: 52
LEXIKON

Automoblsport

Motorsport
Motorsport
Signalflaggen
zusammenfassende Bezeichnung für sportliche Wettbewerbe mit einsitzigen Rennwagen, Sportwagen, Serienwagen, Spezialwagen und Stock-Cars sowie historischen Fahrzeugen. Schnelligkeitswettbewerbe werden in der Regel auf Hochgeschwindigkeitsovalen mit überhöhten Kurven oder auf längeren Rundstrecken (z. B. Hockenheimring, Nürburgring) ausgetragen. Wichtigster Schnelligkeitswettbewerb ist die jährlich ausgetragene Automobilweltmeisterschaft für Rennwagen (Formel 1). Daneben werden Langstreckenrennen, Welt- und Europameisterschaften für Sport- und Grand-Tourisme-Wagen sowie Rennen der Formeln 3000 und 3 (Rennwagen) ausgetragen. Bergrennen werden auf Steigungsstrecken ausgefahren, wobei jedes Fahrzeug einzeln versuchen muss, in zwei oder drei Läufen die beste Zeit zu erzielen. Bei der Europa-Bergmeisterschaft müssen die Strecken eine Mindestlänge von 5 km und einen Steigungsdurchschnitt von mindestens 5% haben.
Sportverbände: Deutschland
Spitzenverbände des Sports in der Bundesrepublik Deutschland
VerbandsnameHauptverwaltung / GeschäftsstelleGründungsjahr
American Football Verband Deutschland (AFVD)Frankfurt a. M.1982
Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD)Berchtesgaden1911
Bund Deutscher Radfahrer (BDR)Frankfurt a. M.1884
Bundesverband Deutscher Gewichtheber (BVDG)Leimen1969
Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer (BVDK)Dresden2000
Deutsche Billard-Union (DBU)München1911
Deutsche Eislauf-Union (DEU)München1965
Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG)München1965
Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG)Bad Nenndorf1913
Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN)Warendorf1905
Deutsche Taekwondo Union (DTU)Fürth1981
Deutsche Triathlon-Union (DTU)Frankfurt a. M.1985
Deutscher Aero Club (DAeC)Braunschweig1950
Deutscher Alpenverein (DAV)München1869
Deutscher Badminton-Verband (DBV)Mülheim/Ruhr1953
Deutscher Baseball und Softball Verband (DBV)Mainz1953
Deutscher Basketball Bund (DBB)Hagen1949
Deutscher Behindertensportverband (DBS)Duisburg1951
Deutscher Boccia-, Boule- und Pétanque-Verband (DBBPV)Ettenheim1988
Deutscher Boxsport-Verband (DBV)Kassel1949
Deutscher Curling Verband (DCV)Füssen1966
Deutscher Eishockey-Bund (DEB)München1963
Deutscher Eisstock-Verband (DESV)Garmisch-Partenkirchen1966
Deutscher Fechter-Bund (DFB)Bonn1911
Deutscher Fußball-Bund (DFB)Frankfurt a. M.1900
Deutscher Gehörlosen-Sportverband (DGS)Essen1910
Deutscher Golf-Verband (DGV)Wiesbaden1907
Deutscher Handball-Bund (DHB)Dortmund1949
Deutscher Hockey-Bund (DHB)Mönchengladbach1909
Deutscher Ju-Jutsu Verband (DJJV)Zeitz1990
Deutscher Judo-Bund (DJB)Frankfurt a. M.1953
Deutscher Kanu-Verband (DKV)Duisburg1914
Deutscher Karate Verband (DKV)Gladbeck1976
Deutscher Kegler- und Bowlingbund (DKB)Berlin1885
Deutscher Leichtathletik-Verband (DLV)Darmstadt1898
Deutscher Minigolfsport Verband (DMV)Bamberg1966
Deutscher Motor Sport Bund (DMSB)Frankfurt a. M.1997
Deutscher Motoryacht-Verband (DMYV)Duisburg1907
Deutscher Rasenkraftsport- und Tauzieh-Verband (DRTV)Waiblingen1971
Deutscher Ringer-Bund (DRB)Dortmund1972
Deutscher Rollsport- und Inline-Verband (DRIVe)Heroldstatt1949
Deutscher Ruderverband (DRV)Hannover1883
Deutscher Rugby-Verband (DRV)Hannover1900
Deutscher Schachbund (DSB)Berlin1877
Deutscher Schwimm-Verband (DSV)Kassel1886
Deutscher Schützenbund (DSB)Wiesbaden1861
Deutscher Segler-Verband (DSV)Hamburg1888
Deutscher Skibob-Verband (DSBV)Augsburg1965
Deutscher Skiverband (DSV)Planegg1905
Deutscher Sportakrobatik-Bund (DSAB)Pfungstadt1971
Deutscher Squash Verband (DSV)Münster1973
Deutscher Tanzsportverband (DTV)Frankfurt a. M.1921
Deutscher Tennis Bund (DTB)Hamburg1902
Deutscher Tischtennis-Bund (DTTB)Frankfurt a. M.1925
Deutscher Turner-Bund (DTB)Frankfurt a. M.1950
Deutscher Verband für Modernen Fünfkampf (DVfMF)Darmstadt1961
Deutscher Volleyball-Verband (DVV)Frankfurt a. M.1955
Deutscher Wasserski- und Wakeboardverband (DWWV)Hamburg1958
Snowboard Verband Deutschland (SVD)Planegg2002
Verband Deutscher Sportfischer (VDSF)Offenbach1946
Verband Deutscher Sporttaucher (VDST)Offenbach1954
Nürburgring: 1. Rennen
Nürburgring: 1. Rennen
Der Nürburgring in der Eifel, erste Startreihe beim ersten Sportwagenrennen: Nr. 1 ist Rudolf Caracciola, der spätere Sieger.
Automobilsport: Pan-Amerika-Rennen
Pan-Amerika-Rennen von 1953
Vor dem Pan-Amerika-Rennen, das am 19. November 1953 in Tuxtla Gutierrez (Mexiko) startete, testete Juan Manuel Fangio aus Argentinien seinen Lancia.
Rallyewettbewerbe (Rallye) werden über eine Strecke durchgeführt, die in verschiedene Abschnitte unterteilt ist: teilweise öffentliche Verkehrsstrecken, teilweise abgesperrte Strecken, auf denen Sonderprüfungen gefahren werden. Die Fahrer erhalten kurz vor dem Start Kartenmaterial und ein Streckenbuch, in dem die Fahrtroute genau festgelegt ist. Hier werden eine Marken- u. eine Fahrer-Weltmeisterschaft ausgetragen. Beim Rallyecross werden die Wettbewerbe auf Rundstrecken, die eine Kombination aus Asphalt (mindestens 20%) und unebenen Flächen (Sand, Gras usw.) sind, durchgeführt; gefahren werden zumeist Serien- und Spezial-Tourenwagen. Außerdem gibt es Automobilslalom, Auto-Cross, Kartsport, Truckrennen u. a.
Der Automobilsport ist in Deutschland im Deutschen Motor Sport Bund e.V. (DMSB) organisiert, Sitz: Frankfurt am Main; ihm gehören der Automobilclub von Deutschland (AvD) und der Allgemeine Deutsche Automobilclub (ADAC) an. Internationaler Fachverband ist der Internationale Automobil-Verband (FIA), Sitz: Paris. Motorsport.
Total votes: 52