wissen.de
You voted 3. Total votes: 169
LEXIKON

Baath-Partei

[
ba:t-; arabisch Al Baath, „Wiedererweckung“
]
panarabische Partei, 1947 von M. Aflaq und S. Bitar in Damaskus gegründet. Hauptziele: die Befreiung der gesamten arabischen Region von allen Formen der Fremdherrschaft sowie die politische und wirtschaftliche Vereinigung aller arabischen Länder. Nach der Vereinigung mit der Arabisch-Sozialistischen Partei 1952 erhielt die Baath-Partei einen linken, sozialrevolutionären Flügel. Schon bald kam es zu Spannungen zwischen den beiden Parteiflügeln. Außerhalb Syriens entstanden bedeutende Parteiorganisationen vor allem im Irak und in Jordanien. 1963 übernahm die Baath-Partei nach einem Putsch die Macht in Syrien. Ein neuerlicher Putsch des linken Flügels 1966 führte zum Bruch mit der irakischen Baath-Partei, deren Anhänger 1968 endgültig die Macht im Irak übernahmen. Die Baath-Partei erlangte sowohl in Syrien als auch im Irak faktisch den Status einer Staatspartei. Das Baath-Regime von Saddam Hussein wurde durch den Irak-Krieg 2003 beseitigt.
You voted 3. Total votes: 169