wissen.de
Total votes: 83
LEXIKON

Biozönse

[
griechisch
]
Biocoenose; Lebensgemeinschaft
das Gefüge der verschiedenen Arten von Lebewesen, die eine Lebensstätte (Biotop) bevölkern. Dieses Gefüge befindet sich in einem beweglichen (dynamischen) Gleichgewicht (biozönotisches Gleichgewicht), das sich unter bestimmten Lebensbedingungen einstellt und auf Ernährungsbeziehungen zwischen den Gliedern der Biozönose beruht. Innerhalb dieser Beziehungen unterscheiden sich drei Typen von Organismen: 1. Produzenten, die organisches Material aufbauen (grüne Pflanzen); 2. Konsumenten, die organisches Material verbrauchen (Tiere); 3. Destruenten, die organisches Material abbauen (Bakterien u. a.). Eine Biozönose ist geschlossen (autark), wenn alle drei Typen vorhanden sind; sie ist offen (abhängig), wenn ein Typ fehlt. Ökologie.
Total votes: 83