wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Commodores

[
kɔmɔdo:s
]
US-amerikanische Soul- und Funkband; Lionel Richie (Gesang, Keyboard, Saxophon), William King (Bläser), Thomas McClary (Gitarre), Milan Williams (Keyboard, Gitarre, Posaune), Ronald LaPread (Bassgitarre, Trompete), Walter „Clyde“ Orange (Schlagzeug); 1967 aus den Collegebands Mighty Mystics und Jays hervorgegangen, entwickelten sich die Commodores in den 1970er Jahren zu einer der beständigsten schwarzen Bands; anfangs rhythmischer Funk, später besonders bekannt durch ihre Soulballaden; 1982 verließ Richie die Band für eine erfolgreiche Solokarriere; in den 1980er Jahren konnten die Commodores noch einmal an alte Erfolge anknüpfen, bevor Musikstile wie Rap und Hiphop sie endgültig aus dem Rampenlicht drängten; bekannte Songs u. a.: „Slippery When Wet“ 1975, „Easy“ 1977, „Three Times A Lady“ 1978, „Nightshift“ 1985; Veröffentlichungen u. a.: „Machine Gun“ 1974; „Natural High“ 1978; „Nightshift“ 1985; „Anthology“ 1995.
Total votes: 0