wissen.de
Total votes: 11
LEXIKON

EPR

Abkürzung für englisch European Pressurized Water Reactor, deutsch Europäischer Druckwasserreaktor, in deutsch-französischer Zusammenarbeit ab Anfang der 1990er Jahre entwickelter Kernreaktor, der sich nach Einschätzung des Herstellers durch eine weiter verbesserte Sicherheit und Wirtschaftlichkeit auszeichnet. Gegenüber herkömmlichen Druckwasserreaktoren ist der EPR so ausgelegt, dass auch schwere Störfälle mit einer Kernschmelze auf das Reaktorgebäude beschränkt und damit beherrschbar bleiben sollen. Der EPR verfügt u. a. über ein doppelwandiges Containment (Sicherheitsbehälter) aus Stahlbeton mit einer Gesamtstärke von 2,6 m, vierfach redundante und räumlich voneinander getrennte Sicherheitssysteme und über ein spezielles Keramikbecken als Ausbreitungsfläche, auf der bei einem Kernschmelzunfall die Schmelze aufgefangen und gekühlt werden soll. Der erste EPR mit einer elektrischen Leistung von 1600 MW wird an der Westküste Finnlands auf der Insel Olkiluoto gebaut und soll 2011 den Betrieb aufnehmen.
Total votes: 11