Lexikon

Erfolgsbeteiligung

System, durch das die Belegschaft nach Leistung und Dauer der Betriebszugehörigkeit über die Zahlung des Lohnes hinaus nach einem bestimmten Schlüssel am Erfolg des Betriebs beteiligt wird: 1. Gewinnbeteiligung: Ein Teil des Gewinns wird am Ende des Geschäftsjahres an die Belegschaft verteilt. 2. Ertragsbeteiligung: Ein Prozentsatz des Bruttoertrags oder des Umsatzes wird ohne Rücksicht auf den Gesamtgewinn bzw. -verlust verteilt. 3. Kapital- oder Substanzbeteiligung: Die Belegschaft wird durch Belegschaftsaktien, Anteilscheine u. Ä. am Wertzuwachs beteiligt, auch wenn kein Gewinn ausgewiesen oder verteilt wird.
Mann, Universum, klein
Wissenschaft

Kontroverse Quantenrealität

Gespenstische zeitlose Beziehungen regieren das Universum – und stellen die Existenz der gewohnten Welt grundsätzlich infrage. von RÜDIGER VAAS Der österreichische Teilchenphysiker Reinhold Bertlmann hatte seit seiner Studentenzeit die Angewohnheit, stets zwei Socken unterschiedlicher Farbe zu tragen. Bog er um eine Ecke, sah ein...

Phaenomenal_NEU.jpg
Wissenschaft

Können wir Nässe fühlen?

Warum sich Wasser nass anfühlt – es sich dabei aber eigentlich nur um eine Wahrnehmungsillusion handelt, erklärt Dr. med Jürgen Brater. Was denken Sie: Können Sie mit Ihren Händen fühlen, ob ein Gegenstand feucht oder gar nass ist? „Ja, klar“, werden Sie spontan antworten. Doch was Sie wahrnehmen, ist tatsächlich nicht die...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon