wissen.de
You voted 1. Total votes: 63
LEXIKON

Fellinis Casanova

  • Deutscher Titel:
    Fellin
    is Casanova
  • Original-Titel: IL CASANOVA DI FELLINI
  • Land: Italien
  • Jahr: 1976
  • Regie: Federico
    Fellin
    i
  • Drehbuch: Federico
    Fellin
    i, Bernardino Zapponi
  • Kamera: Giuseppe Rotunno
  • Schauspieler: Donald Sutherland, Tina Aumont, Mary Marquet, Margaret Clementi
Aus den »Memoiren« Giacomo Casanovas zaubert der italienische Regisseur Federico
Fellin
i seine eigene bizarre Version vom Leben des großen Liebhabers: »
Fellin
is Casanova« findet jedoch ein zwiespältiges Echo und spielt nur einen Teil der gigantischen Produktionskosten wieder ein.
Casanova (Donald Sutherland) flieht 1756 aus den Bleikammern Venedigs. Auf seiner Flucht durch ganz Europa macht er seinem Ruf als Herzensbrecher alle Ehre. Der Film zeichnet seinen Weg bis zu seinem Tod am Hof des Grafen von Waldstein in Böhmen nach.
Fellin
i sieht in seiner Hauptfigur eine Marionette von trauriger Gestalt. Die erstarrte höfische Gesellschaft überfordert ihn und gibt ihn der Lächerlichkeit preis. Das Porträt des Regisseurs schwankt zwischen Mitleid und Demaskierung.
Über zwei Jahre befasste sich
Fellin
i mit dem Casanova-Stoff. Mehrfach musste er den Produzenten wechseln, bekam Probleme mit der Gewerkschaft und fand zunächst keinen geeigneten Hauptdarsteller.
You voted 1. Total votes: 63