Lexikon

Fernmeldekabel

eine Kabelart, die sich in drei Gruppen unterteilen lässt:
1. Niederfrequenzfernmeldekabel für die Übertragung von Gleichstromimpulsen oder Tonfrequenzen. Moderne Fernmelde-Ortskabel bestehen aus maximal 1400 Doppeladern (Aderdurchmesser 0,4 und 0,6 mm).
2. Hochfrequenzkabel, meist als Koaxialkabel ausgeführt. Moderne Nachrichten-Fernkabel können bis zu 10 800 Ferngespräche oder mehrere Fernsehbilder gleichzeitig übertragen. Trägerfrequenztechnik.
3. Glasfaserkabel Lichtwellenleiter.
Prof._Dr._Michael_Tsokos_(r.)_und_Jan_Josef_Liefers_während_den_Dreharbeiten_zu_'Obduktion_-_Echte_Fälle_mit_Tsokos_und_Liefers'_+++_Die_Verwendung_des_sendungsbezogenen_Materials_ist_nur_mit_dem_Hinweis_und_Verlinkung_auf_TVNOW_gestattet._+++
Wissenschaft

… und – Schnitt!

Das Münsteraner Tatort-Team ist äußerst beliebt bei den Fernsehzuschauern. Doch wie realitätsgetreu wird die Arbeit der Rechtsmediziner Karl-Friedrich Boerne und Silke Haller dargestellt? Eine Analyse. von ROLF HEßBRÜGGE Ein paar schnelle Schnitte mit dem Skalpell. Dann stülpt die Sektionsassistentin die Kopfschwarte nach vorn,...

Weltraum, Universum
Wissenschaft

Kosmischer Babyboom

Vor etwa zehn Milliarden Jahren entstanden auf einen Schlag sehr viele Sterne. Seither sinkt die Geburtenrate – und inzwischen hat eine Art kosmischer Dämmerzustand begonnen. von THOMAS BÜHRKE Das Sternbild Fornax (Chemischer Ofen) besteht nur aus wenigen lichtschwachen Sternen. Doch Kosmologen fanden dort den sprichwörtlichen...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon