wissen.de
Total votes: 33
LEXIKON

Gleithörnchen

Flughörnchen; Petauristinae
nächtlich aktive Hörnchen, meist Pflanzen-, seltener Insektenfresser. Die Vorder- und Hintergliedmaßen sind durch eine Hautfalte verbunden, die beim Sprung als Gleitflughaut wirkt. In Nordost-Eurasien lebt das Gewöhnliche Gleithörnchen, Pteromys volans, in Hinterindien der Taguan, Petaurista petaurista, von 60 cm Körperlänge mit ebenso langem Schwanz. Andere Arten: Assapan.
Total votes: 33