Lexikon

Hausindustrie

Verlagssystem
ein sich bereits im Hochmittelalter entwickelndes Betriebssystem, das den Übergang vom Handwerk zum Industriebetrieb bildet und besonders im 18. Jahrhundert die vorherrschende Organisationsform des Gewerbebetriebs war. Die Hausgewerbetreibenden und Heimarbeiter arbeiten in der eigenen Werkstätte (oft unter schlechten Bedingungen) gegen Stücklohn für einen Unternehmer (Verleger), der den Absatz und meist die Rohstoff- und Werkzeugbeschaffung übernimmt.
Viren
Wissenschaft

Neuen Viren auf der Spur

Um potenziell für den Menschen gefährliche Viren aus dem Tierreich frühzeitiger zu identifizieren, haben Forschende einen neuen Ansatz entwickelt: Mit Hochleistungsrechnern haben sie die genetischen Informationen verschiedener Wirbeltiere durchforstet und erhoben, mit welchen Viren diese jeweils infiziert waren. Dabei stießen sie...

Wissenschaft

Hölzerne Riesen

Windkraftanlagen aus Holz galten lange Zeit als nicht realisierbar. Doch nun setzt ein Umdenken ein, denn der natürliche Baustoff bietet strukturelle und auch ökonomische Vorteile. von JAN BERNDORFF Die Windenergiebranche steckt in einem Dilemma. Sie soll ein wichtiger Eckpfeiler der Energiewende sein und klimaschonend „grünen“...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon