wissen.de
Total votes: 15
LEXIKON

Johannisbrot

Karoben; Bockshorn; Soodbrot
getrocknete, süß schmeckende Frucht des Johannisbrotbaums. Die braunen, 1025 cm langen, flachen Schoten werden unreif geerntet und an der Sonne getrocknet. Sie enthalten ca. 65% Traubenzucker, 6% Eiweiß und 1% Fett. Johannisbrot dient in den Produktionsländern als Nahrungsmittel, außerdem wird es geröstet als Kaffee-Ersatz, zur Herstellung von Brusttee und gemahlen als Geliermittel verwendet; auch wichtiges Viehfutter. Die Samen wurden früher zum Wiegen von Edelsteinen benutzt (Karat).
Total votes: 15