wissen.de Artikel

Let’s glitz: Mit Schimmer & Glanz gegen Dunkelheit und Kälte

Schon unsere Vorfahren wussten: Wenn es draußen kalt, dunkel und ungemütlich wird, muss es drinnen hoch hergehen. Schmeichelnd funkelnder Lichterglanz, kulinarische Leckereien, verwöhnende Düfte und herausgeputzte Menschen gehören einfach dazu. Egal, ob man sich im Bauernhaus um den Spieletisch schart oder sich im Ballsaal vergnügt.
Geschenkpaket

©pixabay.com, image4you

Auch heute sind die Zutaten zur festlichen Saison dieselben geblieben: Es wird getafelt, getanzt, gespielt. Ob auf dem Chanukka-Ball oder ganz gemütlich im Wohnzimmer unterm Weihnachtsbaum – sinnliche Düfte, edle Stoffe und glänzender Schmuck gehören in diese Zeit wie Kerzen, Glühpunsch und Kuscheldecken. Nicht zu vergessen sind die Geschenke, die traditionell auch aus Leckereien, einem glänzenden Schmuckstück oder einem aufregenden Duft bestehen. Unter die beliebtesten Düfte zum Verschenken oder Selberbehalten fallen Duftklassiker wie L’Inderdit von Givenchy für sie oder L’Homme Idéal L’Intense von Guerlain für ihn. Die allerbeste Freundin freut sich sicherlich über den ausgefallenen Stiletto-Flakon von Carolina Herreras Good Girl – und mit Y von Yves Saint Laurent kann man für den besten Bro aller Zeiten sicherlich nicht allzu viel falsch machen. Ohnehin kommen Duftgeschenke bei all jenen an, die sich gern von neuen Duftabenteuern inspirieren lassen.

Ist man sich nicht allzu sicher über den Geschmack oder die Experimentierfreudigkeit des oder der zu Beschenkenden, lässt sich auch ein Gutschein für die die duftenden Notino Angebote unter den Weihnachtsbaum legen. Den kann man mit Kalligraphie selbst elegant gestalten – und nach dem Fest einfach gemeinsam drauflos surfen. Der oder die Beschenkte klickt sich durch die verführerischen Duftangebote, der oder die Schenkende übernimmt die Rechnung. Aus einer gemeinsamen Online-Shopping-Session lässt sich dabei gleich ein kleines Social Event machen – einfach die passenden Getränke dazu servieren und den virtuellen Parfümkauf in einen tollen Nachmittag einbinden. Etwa, um dich gegenseitig die neuesten Kleider vorzuführen oder das Festtags-Make-up auszuprobieren und mit Hilfe des einen oder anderen YouTube-Tutorials zu verfeinern.

Glimmer Make-up mit nachhaltiger Wirkung

Schließlich ist nach den Feiertagen vor den Feiertagen – die Ball- und Party-Saison startet erst jetzt so richtig durch. Auch das Make-up darf jetzt aus den Vollen schöpfen: Die Lippen sind – beispielsweise mit der Hilfe von Rouge Noir von Dior – strahlend dunkelrot, der Teint glitzert – beispielsweise dank des schimmernden Gesichtsöls Huile Prodigieuse Or von Nuxe – mit den Nägeln um die Wette, die Haare glänzen. Auch mit den Accessoires wird nicht gegeizt: Glamouröse Haarbänder im Stil der Fünfzigerjahre harmonieren perfekt zu weichen Wellen und Rockabilly-inspirierten Kleidern – und wer hier auf dunkle Rottöne wie Bordeaux setzt, kann sogar mit dem Weihnachtsmann konkurrieren. Dabei ist Rot nicht nur die Farbe der Winterfeste, sondern macht Frauen auch attraktiver. Es ist statistisch erwiesen, dass Frauen, die Rot tragen, von Männern als besonders begehrenswert wahrgenommen werden. Interessanterweise nehmen sie ihre Geschlechtsgenossen in Rot jedoch als dominant und aggressiv wahr.

Doch egal, ob Frau mit ihrer Kleidung und ihrem Make-up eine farbpsychologische Wirkung erzielen oder sich einfach nur für sich selbst rundum gepflegt fühlen möchte – ihrer Kreativität sind an den Festtagen keine Grenzen gesetzt. Wo in Alltag und Büro vornehme Zurückhaltung angebracht ist, darf es jetzt leuchten, glitzern und schimmern – genau so, wie es die gute Stube oder der Ballsaal auch tun.

Das könnte Sie auch interessieren