Lexikon

Kardiospsmus

[der; Plural Kardiospasmen; griechisch]
Funktionsstörung des zwischen Speiseröhre und Mageneingang gelegenen Schließmuskels, der nicht mehr erschlafft, so dass der Speisenbrei nicht mehr ungehindert in den Magen gelangen kann. Dadurch bleibt die Nahrung in der Speiseröhre stecken, was zu einer starken Erweiterung des unteren Speiseröhrenabschnitts führt, begleitet von Schluckbeschwerden, Hustenreiz, Erbrechen und Schmerzen.
Quanteninternet, Atom
Wissenschaft

Abenteuer Quanteninternet

Absolut abhörsicher kommunizieren: Das soll mit einer besonderen Form der Vernetzung gelingen – im Quanteninternet.

Der Beitrag Abenteuer Quanteninternet erschien zuerst auf wissenschaft.de.

forschpespektive_NEU.jpg
Wissenschaft

Von Farben, Flecken und wichtigen Fragen

Oft heißt es in der Wissenschaft: Wichtiger als Antworten zu finden, ist es, die richtigen Fragen zu stellen. Denn nur die richtigen Fragen ebnen den Weg zu echten Antworten – indem sie Tür und Tor zu klaren Experimenten öffnen, deren Resultate zu wichtigen neuen Erkenntnissen führen. Doch genau darin liegt der entscheidende...

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon