Lexikon

Kreislaufwirtschaft

durch das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz umgesetztes Wirtschaftskonzept zur Schonung der natürlichen Ressourcen mit der Leitidee, dass alle Produkte so entwickelt, hergestellt, be- und verarbeitet oder vertrieben werden, dass bei deren Herstellung und Gebrauch das Entstehen von Abfällen so weit wie möglich vermindert wird bzw. die umweltverträgliche Abfallverwertung oder eine ordnungsgemäße und schadlose Abfallbeseitigung nach deren Gebrauch sichergestellt ist. Produkte sollen möglichst mehrfach verwendbar und technisch langlebig sein. Angestrebt werden weitgehend geschlossene Kreisläufe bei vorrangigem Einsatz verwertbarer Abfälle oder daraus entstandener sekundärer Rohstoffe für die Neuproduktion. Die Kreislaufwirtschaft schließt das Einsammeln durch Hol- und Bringsysteme sowie das Befördern, Lagern und Behandeln von Abfällen zur Verwertung ein.

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Kalender