wissen.de
Total votes: 26
LEXIKON

Landschaftskunde

Landschaftslehre
Teilgebiet der Geographie, dient der Beschreibung und Erklärung konkreter Einzellandschaften sowie der theoretischen Verallgemeinerung verschiedener Landschaftstypen. Die Landschaftskunde untergliedert sich in folgende Teilgebiete: Die Landschaftsmorphologie untersucht Struktur und Gefüge landschaftsbestimmender Erscheinungen, während die Landschaftsökologie das Zusammenwirken der herrschenden Kräfte (Stoff- und Energiehaushalt) erforscht. Die Landschaftstypologie versucht Regelhaftigkeit und Gesetzmäßigkeiten landschaftlicher Einheiten zu charakterisieren, um somit einen Landschaftsvergleich zu ermöglichen. Die Landschaftschronologie (Entwicklungsgeschichte der Landschaft) befasst sich mit der Erklärung des heutigen Zustandes oder mit der Rekonstruktion historischer Stadien der Landschaftsentwicklung. Die Landschaftsgliederung versucht anhand der gewonnenen Erkenntnisse, die die oben genannten Teilgebiete vermitteln, die Erdoberfläche in naturräumliche Einheiten zu gliedern. Die Landschaftspflege ist ein angewandter Zweig der Landschaftskunde.
Total votes: 26