wissen.de
You voted 4. Total votes: 45
LEXIKON

Nasenbremse

bei Pferden zur Ruhigstellung angewandtes Zwangsmittel, bestehend aus einer Seilschlaufe an einem Holzgriff, die um den oberen Teil der Nüstern gelegt und vorsichtig angezogen wird. Durch den so erzeugten Druck auf empfindliche Nerven in den Nüstern kommt es zur Ausschüttung von Endorphinen im Gehirn, die die Schmerzempfindlichkeit herabsetzen, so dass z. B. eine tierärztliche Behandlung durchgeführt werden kann.
You voted 4. Total votes: 45