wissen.de
Total votes: 54
LEXIKON

Natrfarbstoffe

Farbstoffe pflanzlicher, tierischer oder mineralischer Herkunft; z. T. bereits im Altertum bekannt, heute in der Textilindustrie durch die synthetischen Farbstoffe fast vollständig verdrängt; verwendet noch für orientalische Knüpfteppiche. Naturfarbstoffe sind z. B. Berberitze, Kurkuma, Orseille, Safflor, Blauholz, Cochenille, Gelbholz, Kermes, Katechu, Querzitron, Krapp, Rotholz, Sandel, Purpur, Indigo, Waid. Die färberischen Eigenschaften und die Farbechtheit sind unterschiedlich.
Koschenille
Koschenille
Die getrockneten und zerriebenen Weibchen der besonders in Mexiko auf Kaktusplantagen gezüchteten Schildlaus-Art Koschenille lieferten vor Erfindung der Anilinfarben den wichtigen Beizenfarbstoff Cochenille. Färbender Bestandteil ist Karminsäure.
Total votes: 54