Lexikon

Plattwürmer

Plathelminthes
zu den Bauchmarktieren (Deuterostomia) gehöriger Tierstamm mit über 12 000 Arten, von geringer Organisationshöhe. Ein Körperhohlraum, in dem die Organe liegen, fehlt. Der Körper ist mit einem Füllgewebe (Parenchym) erfüllt, das auch die Aufgaben eines Verteilersystems (z. B. Blutgefäßsystem) wahrnimmt. Dieses Füllgewebe ist von unregelmäßigen Lücken (Lacunen) durchsetzt, die mit einer lymphartigen Flüssigkeit gefüllt sind. Die Geschlechtsorgane sind durch zahlreiche Anhangdrüsen gekennzeichnet. Der Tierstamm umfasst eine frei lebende Ordnung, die Strudelwürmer (Turbellaria), und zwei parasitär lebende Ordnungen, die Saugwürmer (Trematodes) und die Bandwürmer (Cestodes).
Image
Copyright Issues
Strudelwurm
Strudelwurm
Die Planarien gehören zu den bekanntesten Vertretern der Strudelwürmer. Während unsere heimischen Formen in Bächen und Seen grau, braun oder schwarz sind, findet man im Meer auch leuchtend gefärbte Arten.
Image
Copyright Issues
Saugwurm
Saugwurm
Der Saugwurm Leucochloridium macrostomum ist ein Parasit von Vögeln. Seine Larven leben in Bernsteinschnecken, in deren Fühler sie eindringen. Die Fühler werden dadurch auffällig gefärbt und bewegen sich aktiv und locken dadurch Vögel an.
Bandwurm
Bandwurm
A: Kopf (Skolex), mit dem sich der Bandwurm in der Darmwand verankert. B: Bandwurm mit immer größer werdenden Gliedern (Proglottiden).

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon