wissen.de
Total votes: 20
LEXIKON

Röhrenwürmer

Sedentaria
Röhrenwurm
Röhrenwurm
Die aus der Röhre ausstülpbare Tentakelkrone vieler Röhrenwürmer dient vor allem dem Nahrungserwerb. Zahlreiche Wimpern auf den Tentakeln erzeugen gewöhnlich einen gerichteten Wasserstrom, aus dem dann andere Wimpern kleine Nahrungsteilchen aussieben.
Ordnung der vielborstigen Ringelwürmer (Polychäten); Meeresbewohner, die meist im Sandboden stecken. Sie graben sich Wohnröhren in den Sand, aus denen sie nur ihr Vorderende herausstrecken, um mit den Kopfanhängen (Tentakeln) Nahrung herbeizustrudeln. Zu den Röhrenwürmern gehören u. a. der Sandpier, die bis 5 cm langen Kalkröhrenwürmer der Gattungen Serpula und Protula und die bis über 20 cm langen Federröhrenwürmer der Gattungen Spirographis, Sabella, Polymnia.
Total votes: 20