wissen.de
Total votes: 50
LEXIKON

SEPA

Abkürzung für Single Euro Payments Area; Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum
Bezeichnung für einen europaweit einheitlichen Zahlungsraum, in dem alle inländischen und grenzüberschreitenden Überweisungen, Lastschriften oder auch Kartenzahlungen in Euro nach gemeinsamen Standards und Regeln abgewickelt werden und eine Unterscheidung zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Zahlungen aufgehoben ist. Die Grundlage für den gemeinsamen europäischen Zahlungsraum legte 1999 die Einführung des Euro als gemeinsame Buchgeldwährung und 2002 die Einführung des Euro als Bargeld. Die seit 2008 schrittweise Einführung von SEPA hat zum Ziel, den europäischen Zahlungsverkehr einheitlicher, einfacher, kostengünstiger und schneller zu machen. Dazu sollen den Privat-, Geschäfts- und Firmenkunden drei standardisierte Zahlungsinstrumente zur Verfügung stehen: SEPA-Überweisung, SEPA-Lastschrift und SEPA-Kartenzahlung (Girocard); eine wichtige Neuerung dabei ist die Verwendung von IBAN (International Bank Account Number/Internationale Kontonummer) und BIC (Bank Identifier Code/Internationale Bankleitzahl) statt der bisher in Deutschland verwendeten Kontonummer und Bankleitzahl. Das SEPA-Projekt soll 2010 endgültig umgesetzt sein. An SEPA beteiligen sich die 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz.
Total votes: 50