Lexikon

Weltraumtourismus

[-tu-]
in der Entwicklung befindlicher Zweig der kommerziellen Nutzung der Weltraumfahrt. Konzepte für Raumgleiter als Nachfolgemodelle für das Spaceshuttle werden derzeit von mehreren internationalen Luftfahrtzentren erarbeitet, Probleme bereiten noch die hohen Transportkosten. Vorgesehen sind ab 2010 Suborbitalflüge von 30 bis 45 Minuten Dauer bis in eine Höhe von 100 km sowie Orbitalflüge. Letztere sollen über einen längeren Zeitraum dauern und eine Erdumlaufbahn in 250400 km Höhe erreichen. Noch vor 2020 könnten sog. Weltraumhotels realisiert werden, die mit einer Geschwindigkeit von 30 000 km/h um die Erde kreisen und „Weltraumtouristen“ aufnehmen können. Der erste Weltraumtourist war der US-Amerikaner D. Tito, der am 28. 4. 2001 an Bord einer russischen Sojus-Kapsel zur Internationalen Raumstation startete und sich dort eine Woche aufhielt.
Solar, Solarzelle
Wissenschaft

Wasserstoff aus der Wüste

Der Bedarf an „grünem“ Wasserstoff wird deutlich wachsen. Doch woher soll er kommen? Im Fokus steht der Import aus sonnenreichen Regionen. von GÜVEN PURTUL Grüner Wasserstoff soll das „neue Erdöl“ werden. Doch dazu braucht es sehr viel von dem Gas. Bisher ist es freilich ein rares und daher teures Gut. Das zeigt sich etwa beim...

forschpespektive_02.jpg
Wissenschaft

Zweierlei Maß

Vom griechischen Philosophen Protagoras stammt der Satz „Der Mensch ist das Maß aller Dinge“. Was er damit meinte: Alle Dinge in der Welt sind immer nur so, wie sie dem Menschen erscheinen. Oder anders ausgedrückt: Der Mensch kann nicht heraus aus seiner Haut – und stellt sich daher stets selbst ins Zentrum seiner Bewertungen....

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon