wissen.de
Total votes: 39
LEXIKON

Zufallszahlengenerator

eine Anlage, mit der Zufallszahlen erzeugt werden. Der einfachste Zufallszahlengenerator ist der ideale Würfel, der echte Zufallszahlen zwischen 1 und 6 produziert. In der Praxis relevant sind vor allem Zufallszahlengeneratoren in Form von Computerprogrammen, die Folgen von Zahlen erzeugen, deren Verteilung einer gewünschten Wahrscheinlichkeitsverteilung folgt. Da jedes Rechnerprogramm nach genau vorgegebenen (deterministischen) Regeln abläuft, können solche Programme nicht wirklich zufällige Zahlen erzeugen, sondern nur sog. Pseudo-Zufallszahlen. Die Suche nach effizienten Rechenverfahren, die einen guten Ersatz für wirkliche Zufallszahlen liefern, ist ebenso wie die Suche nach Testverfahren, die die Qualität dieser Zufallszahlen beurteilen, ein bedeutendes Thema der praktischen Mathematik.
Total votes: 39