wissen.de
Total votes: 68
GESUNDHEIT A-Z

Adaptationssyndrom

Anpassungsreaktion des Körpers auf lang andauernde bzw. häufige Stresssituationen. Stress auslösende Reize sind z. B. Zustände, die über längere Zeit zu psychischen oder körperlichen Belastungen führen. Der Körper reagiert u. a. mit einer vermehrten Freisetzung von Adrenalin und der Glucocorticoiden. Als Folge der gesteigerten Glucocorticoidproduktion kommt es zu einer Vergrößerung der Nebennierenrinde. Die gesteigerte Hormonfreisetzung entspricht einer Notfallreaktion des Körpers und führt zu einer Mobilisierung von Leistungsreserven. Nach anfänglich gesteigerter Leistungsfähigkeit entwickelt sich später ein Erschöpfungszustand. Typische Symptome des Erschöpfungsstadiums sind Schlafstörungen, Kreislaufprobleme und Leistungsminderung.
Total votes: 68