Gesundheit A-Z

Addison-Krankheit

Morbus Addison
der chronische Funktionsausfall beider Nebennierenrinden, vor allem als Produktionsstätte für Cortison. Ursache kann u. a. eine Autoimmunkrankheit (ca. 50%), eine Tuberkulose der Nebennieren (ca. 30%) oder ein Tumor sein. Die Addison-Krankheit führt zu Gewichtsverlust, einer Braunverfärbung der Haut (Bronzehaut), Schwäche, Herzrhythmusstörungen, Muskelkrämpfen, Verwirrtheit und Bewusstseinsstörungen. Körperliche Belastungen, Stress oder eine Infektionskrankheit können bei einem Addison-Kranken lebensgefährliche Schockzustände herbeiführen, sog. Addison-Krisen. Die Therapie der Krankheit besteht u. a. in einer vorsichtigen Cortisonsubstitution.
Auf_1.jpg
Wissenschaft

Gesunde Ernährung ist Gen-Sache

Was wir essen, kann unser Erbgut verändern – und umgekehrt regeln die Gene, welche Lebensmittel wir gut vertragen. Neue Erkenntnisse könnten helfen, für jeden Einzelnen passende Ernährungstipps zu finden. von JÜRGEN BRATER, ILLUSTRATIONEN: RICARDO RIO RIBEIRO MARTINS Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, warum manche Menschen...

Müll, Erde, Fallend
Wissenschaft

Weltraumschrott wird museumsreif

Der Weltraum – unendliche Weiten voller Müll. Aufräumen? Ja, aber bitte mit Bedacht, fordern Archäologen. von DIRK HUSEMANN Die rätselhafte Kugel aus Metall reichte James Stirton bis zu den Knien. Sie sah zusammengeschmolzen aus. „Was um alles in der Welt ist das?“, fragte sich der australische Farmer. Und wer hatte die Kugel im...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon