wissen.de
You voted 1. Total votes: 41
GESUNDHEIT A-Z

Angiotensinrezeptor-Antagonist

Medikament einer Ende des 20 Jahrhunderts neuen Wirkstoffgruppe, das gegen Bluthhochdruck eingesetzt wird. Die Angiotensinrezeptor-Antagonisten blockieren Angiotensin-II-Rezeptoren, greifen so in das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System ein und bewirken eine Blutdrucksenkung. Seltene Nebenwirkungen sind Müdigkeit, Kopfschmerzen, erhöhte Kaliumwerte, Leberwerterhöhung (GPT), Hautveränderungen, neurologische Störungen oder Störungen des Magen-Darm-Trakts. Husten - eine für ACE-Hemmer typische Nebenwirkung - tritt bei Verwendung von Angiotensinrezeptor-Antagonisten nur selten auf.
You voted 1. Total votes: 41