Gesundheit A-Z

Angiotensinrezeptor-Antagonist

Medikament einer Ende des 20 Jahrhunderts neuen Wirkstoffgruppe, das gegen Bluthhochdruck eingesetzt wird. Die Angiotensinrezeptor-Antagonisten blockieren Angiotensin-II-Rezeptoren, greifen so in das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System ein und bewirken eine Blutdrucksenkung. Seltene Nebenwirkungen sind Müdigkeit, Kopfschmerzen, erhöhte Kaliumwerte, Leberwerterhöhung (GPT), Hautveränderungen, neurologische Störungen oder Störungen des Magen-Darm-Trakts. Husten - eine für ACE-Hemmer typische Nebenwirkung - tritt bei Verwendung von Angiotensinrezeptor-Antagonisten nur selten auf.
Phaenomenal_NEU.jpg
Wissenschaft

Mit Übelkeit unterwegs

Warum vielen Menschen auf Reisen schlecht wird, und wie man dagegen antrainieren kann, erklärt Dr. med. Jürgen Brater. Der Blick aus dem Fenster kann noch so spektakulär sein – wenn es einem bei der Fahrt mit Pkw, Bus oder Schiff speiübel wird, ist es mit der Begeisterung schnell vorbei. Die Ursache einer solchen Reisekrankheit...

Insight-Panorama-42655_PIA23136.png
Wissenschaft

Reise zum Mittelpunkt des Mars

Eine Landesonde hat mit seismischen Wellen das Innere des Roten Planeten durchleuchtet. Ergebnis: In seinem Zentrum ist ein stattlicher Metallkern. von THORSTEN DAMBECK Die rotbraunen Wüsten auf dem Mars wurden schon eingehend erkundet. Doch wie es darunter aussieht, war bisher weitgehend unklar. Die NASA-Sonde InSight, die 2018...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon