Gesundheit A-Z

Antihypertensivum

Antihypertonikum
Medikament, das einen (erhöhten) Blutdruck über verschiedene Mechanismen senkt. Zu den Antihypertensiva zählen Mittel, die die Gefäße erweitern (z. B. Kalziumantagonisten oder Vasodilatatoren), die den Sympathikus hemmen (Betablocker), die die Wasserausscheidung erhöhen (Diuretika) oder die Wirkung des blutdruckerhöhenden Hormons Angiotensin II verringern (ACE-Hemmer oder Angiotensinrezeptor-Antagonisten). Je nachdem, wie alt ein Patient ist und welche anderen Erkrankungen er neben dem Bluthochdruck hat, kommen verschiedene Antihypertensiva zur Therapie in Frage; diese werden häufig kombiniert.
Gehirn, Nervensystem, Kind
Wissenschaft

Geerbter Schutz

Der Mensch ist ein Erfolgsmodell der Evolution. Genetische und neurobiologische Schutzfaktoren helfen uns, mit Stress und Schicksalsschlägen fertig zu werden. von CHRISTIAN WOLF Oliver Brendel ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Stehaufmännchen. Er ist Mitte 30, als er spürt, wie er nach und nach die Kontrolle über seine Arme...

forschpespektive_NEU.jpg
Wissenschaft

Vorteilhafte Ball-Kleider

Evolution wirklich zu verstehen, ist schwerer, als viele denken. Das Tückische daran ist, dass die Grundprinzipien der Evolutionstheorie sehr einfach erscheinen, in der realen Welt jedoch schnell für komplizierte und nicht leicht zu verstehende Resultate sorgen können. Die Folge sind zahlreiche Missverständnisse, die immer wieder...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon