Gesundheit A-Z

Fahrtüchtigkeit

das Vermögen einer Person, mit einem Fahrzeug am Verkehr teilzunehmen, ohne andere oder sich selbst dabei zu gefährden. Die Fahrtüchtigkeit kann durch Alkohol oder Medikamente eingeschränkt werden. Auch beim Vorliegen von bestimmten Krankheiten ist die Fahrtüchtigkeit unter Umständen beeinträchtigt, z. B. bei Psychosen, einer Demenz oder einer nicht kontrollierbaren Epilepsie.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Kalender