wissen.de
Total votes: 43
GESUNDHEIT A-Z

Hüftkopfnekrose

nicht infektiös oder verletzungsbedingtes Absterben von Knochengewebe des Oberschenkelkopfes, bei Erwachsenen z. B. als Komplikation einer operativ behandelten, angeborenen oder traumatischen Hüftgelenksluxation mit resultierenden Durchblutungsstörungen des Hüftkopfes. Bei Kindern kommt eine Hüftkopfnekrose in Form der Perthes-Calvé-Legg-Krankheit zwischen dem fünften und zwölften Lebensjahr vor. Die Ursache ist unbekannt. Die Therapie besteht in einer Operation (Umstellungsosteotomie).
Total votes: 43