Gesundheit A-Z

Pulsfrequenz

Anzahl der Herzschläge pro Minute. Die Pulsfrequenz kann auch über die elektrische Herztätigkeit mittels Elektrokardiograf (EKG) oder tragbarem Pulsmessgerät kontinuierlich aufgezeichnet werden. Der Ruhepuls (z. B. im Sitzen) liegt bei rund 70 Schlägen pro Minute. Eine Ruhepulserhöhung von über 100 wird als Tachykardie, eine Verlangsamung unter 60 als Bradykardie bezeichnet. Die Pulsfrequenz wird durch die vegetative Innervierung des Sinusknotens an den Bedarf des Körpers angepasst, z. B. bei Muskelarbeit, Fieber oder einer Herzinsuffizienz. Die adrenergen sympathischen Nervenfasern beschleunigen den Puls, während die cholinergen parasympathischen Fasern des Nervus vagus den Puls verlangsamen. Auch Herzfrequenz, Puls.
Drohne, Steuerung, fliegen
Wissenschaft

Drohnen für Profis

Bislang galten kleine Flugobjekte vor allem als Spielerei. Doch bessere Technik und zweckmäßige Vorschriften schaffen die Grundlage für immer mehr nützliche Anwendungen. von Tim Schröder Für eingefleischte Angler, die an einem See geduldig darauf warten, dass ein Fisch anbeißt, ist die Aguadrone sicher nichts. Doch wer vor der...

xxSPL13377892-HighRes_(1).jpg
Wissenschaft

Ein Molekül voll Hoffnung

Die Corona-Impfungen haben die mRNA berühmt gemacht. Doch sie waren nur der Anfang. Künftig könnten die kleinen Moleküle seltene Erkrankungen heilen und die Prävention von Herzinfarkten revolutionieren. von EDDA GRABAR Frühsommer 2021. Es hätte für Christian Wawrzinek nicht besser laufen können – den Zahnmediziner, der mit seinem...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon