wissen.de
Total votes: 31
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

anbequemen

n|be|que|men
V.
1, hat anbequemt; refl. mit Dat.; veraltend
sich einer Sache a.
sich einer Sache fügen, sich mit einer Sache abfinden;
du wirst dich der Vorschrift, seinem Willen, seinen Forderungen a. müssen
Total votes: 31