wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

einschleifen

ein|schlei|fen
V.
118, hat eingeschliffen
I.
mit Akk.
hineinschleifen, schleifend hineinschneiden;
Muster in Glas e.
II.
refl.
sich e.
1.
sich schleifend einkerben;
im Eis hat sich die Spur der Schlittenkufen eingeschliffen
2.
übertr.
durch häufiges Wiederholtwerden im Gedächtnis haften bleiben oder zur Gewohnheit werden;
die grammatischen Formen müssen sich allmählich e.; diese Verhaltensweisen haben sich schon längst eingeschliffen
Total votes: 0