Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

rigolen

ri|go|len
V.
1, hat rigolt; mit Akk.
tief pflügen, umgraben;
Syn.
rajolen
[< 
frz.
rigoler
„mit Rinnen, Furchen, Gräben durchziehen“, wahrscheinlich < 
mndrl.
rigelen
„Kanäle, Rinnen ziehen“, eigtl. „mit dem Lineal messen“, vielleicht < 
lat.
regula
„Richtscheit, Lineal“]
Sterne, Universum
Wissenschaft

Die Urzeit des Universums

Den ersten Sternen auf der Spur: das Webb-Weltraumteleskop als Zeitmaschine.

Der Beitrag Die Urzeit des Universums erschien zuerst auf wissenschaft.de.

Phaenomenal_NEU.jpg
Wissenschaft

Das mach ich doch im Schlaf

Eine geruhsame Nacht dient nicht nur der Erholung, sondern hilft auch beim Lernen – vorausgesetzt, man hat bereits tagsüber damit angefangen. Warum das so ist, erklärt Dr. med. Jürgen Brater. Es gibt eine ganze Reihe von Computerprogrammen, die versprechen, dass es mit ihrer Hilfe möglich sei, während des Schlafes zu lernen, das...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon