wissen.de
Total votes: 11
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Vibrato

Vi|bra|to
n.
, s
, s oder bra|ti
leichtes Beben (des Tons der Singstimme und bei Streich und Holzblasinstrumenten)
[< 
ital.
vibrato
als Subst. in ders. Bed., als Adj. „energisch“, zu
vibrare
„schwingen, schütteln, zittern, einen Schlag versetzen“, < 
lat.
vibrare
„schwingen, zittern, schütteln“]
Die Buchstabenfolge
vi|br
kann in Fremdwörtern auch
vib|r
getrennt werden.
Total votes: 11