Wahrig Herkunftswörterbuch

Bänkelsang

im 17./18. Jh.:
monotoner Vortrag von Liedern über seltsame oder schaurige Ereignisse zu Drehorgelmusik
zu Bank, da die Bänkelsänger auf einer Holzbank standen, um für ihr Publikum gut sicht und hörbar zu sein

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache