wissen.de
Total votes: 28
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Pleureuse

1.
urspr.:
Trauerflor
2.
nach 1900:
lange Straußenfeder am Hut
aus
frz.
pleureuse „Trauerbinde (an den Ärmeln)“; im 15. Jh. nannte man die Schulterumhänge der weiblichen Trauerkleidung so, später, im 18. Jh., die über die Hände fallenden schwarzen Spitzenmanschetten der männlichen und weiblichen Trauerkleidung (die bei Hoftrauer getragen wurde), von daher ging die Bez. auf die langen, geknüpften oder gekräuselten Straußenfedern an den Damenhüten über; zu
frz.
pleurer aus
lat.
plorare „weinen, wehklagen“
Total votes: 28