wissen.de
You voted 5. Total votes: 45
LEXIKON

Bienenwachs

ein tierisches Wachs, in dem gesättigte höhere Fettsäuren mit gesättigten höheren Alkoholen verestert sind. Hauptbestandteil ist der Palmitinsäuremyricylester mit rund 75%, ferner Cerotinsäure mit 15% sowie höhere Alkohole und Kohlenwasserstoffe. Bienenwachs ist ein Ausscheidungsprodukt aus den Drüsen der Honigbiene und dient zum Aufbau der Honigwaben. Man verwendet es zur Herstellung von hochwertigen Kerzen, gewachsten Papieren, kosmetischen Cremes u. a.
Bienenwabe
Bienenwabe
Im zweiten Lebensabschnitt sind die Arbeitsbienen meist mit Bautätigkeiten beschäftigt. In dieser Zeit scheiden bestimmte Drüsen auf der Unterseite des Hinterleibs größere Mengen Wachs ab, die zur Errichtung der Waben und Brutkammern nötig sind.
You voted 5. Total votes: 45